Gratis bloggen bei
myblog.de


Scriptum . Gedichte . VANITY FAIR . I.



Leichtigkeit des Seins
-verloren.


Ein Zwang,
eingeschlichen,
verräterisch,
von hinterfotzigem Stolz.

Er hasst es,
er hasst dich,
er hasst alles.


Doch dein Stolz liebt das Ideal.
Liebt die große, leuchtende Reklametafel.
Ich versprech’s dir!
-schreit sie und weint dabei leise.

Kein Geräusch.
Auf einmal war der Zwang da,
die Angst hat er mitgebracht,
die Wut und den Hass,
und damit deine Eitelkeit verführt.

Er brachte Struktur,
Kontrolle,
Begehren.
Das wolltest du doch, nicht wahr?
Oh, argloses Ding.


Finger im Hals.
Brennender Schmerz.
Reue und Selbsthass und Verachtung.

Niemals endende Furcht.


Skrupellos.

Und so gierig,
nach dem Mehr, das in Wahrheit keines ist.


6.11.08