Gratis bloggen bei
myblog.de


Scriptum . Gedichte.



» Zwei, drei, vier Verse. Mehr braucht es oft nicht, um eine kleine Kostbarkeit zu erschaffen, die tief berühren kann. Zu Tränen rühren, zum Lachen bringen, zum Träumen anregen. Mit zarten Worten oder erbarmungslosen Reimen, vom Leben oder vom Tod erzählend. Und dennoch durch ihren Klang ein Gefühl der Ruhe, der Eintracht schaffend, eine Melodie zaubernd, von der ein jeder wie von cremigen Nebel eingehüllt werden kann.


.VANITY FAIR / Gedichtezyklus

.Das Rad der Zeit
.Elfenlied
.Regenfall
.Engel
.Ich bin da
.Er liebt mich
.Wahrheit
.Dämmerung
.Wagst du es
.Mein Lieb
.Ohne dich
.Federträume
.Mach mich blind